Sie sind hier: Startseite / Mobilität & Verkehr / Montafonerbahn Schruns - Bludenz

Herzlich willkommen bei der Montafonerbahn

Die Montafonerbahn verkehrt als regionale Bahnlinie zwischen Schruns und der Bezirksstadt Bludenz

Der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) - also der Landbus Montafon und die Montafonerbahn - wird ab dem 11. Mai 2020 wieder auf den planmäßigen Fahrplan (Zwischensaison) umgestellt – inklusive aller Schulkurse. Nur der Nachtexpress Montafon (Linie N6) fährt bis auf weiteres nicht. Als Backup für die Abend- und Nachtstunden wird deshalb das Anruf-Sammeltaxi „go&ko“ (Telefon +43 5556 77500) ebenfalls wieder auf den Normalbetrieb umgestellt und ist damit wieder von Dienstag bis Sonntag, jeweils von 19:30 Uhr bis 2 Uhr früh im Montafon unterwegs.

 Einen aktuellen Überblick über die einzelnen Verbindungen liefert die elektronische Fahrplan-Auskunft auf www.vmobil.at sowie die VVV-App (cleVVVer mobil) – detaillierte Informationen zu den einzelnen Verbindungen sind auch auf www.montafonerbahn.at erhältlich.

Bitte beachten: In den Öffentlichen Verkehrsmitteln gilt Mund-Nasen-Maskenpflicht. Fahrgäste sind selbst dafür verantwortlich, dass sie durch das Bedecken von Nase und Mund mit Masken, Tüchern oder Schals sich selbst und vor allem andere schützen.

Aktuelle Corona-Informationen finden Sie hier - bei medizinischen Fragen wenden Sie sich bitte an die Corona-Infohotline 1450 (auch vom Handy ohne Vorwahl erreichbar)

-----------------------------

Das Vorarlberger Volksblatt berichtete am 18. Dezember 1905: „Auf der Lokalbahn Bludenz-Schruns (Montafonerbahn) wird der öffentliche Verkehr am 18. Dezember d. Js. mit dem um 3 Uhr 10 Min nachmittags in Schruns abgehenden Zuge 814 aufgenommen.“

Nachdem die Standesvertretung 1890 den Bau der Montafonerbahn beschlossen hatte, erteilte der k.k. Handelsminister noch im selben Jahr die Bewilligung für die technischen Vorarbeiten. Die Energie für den Betrieb liefert das Elektrizitätswerk am Litzbach in Schruns, das 1895 errichtet und 1901 bereits erweitert wurde. Bei der Innbetriebnahme 1905 war die Montafonerbahn die erste elektrisch betriebene normalspurige Eisenbahn der österreichisch-ungarischen Monarchie.

Über 100 Jahre später zählt die Montafonerbahn heute laut einer Studie des Verkehrsclub Österreich (VCÖ) auch zu den erfolgreichsten Regionalbahnen in ganz Österreich und verzeichnete im Jahr 2017 sogar den stärksten Fahrgastzuwachs im Bundesvergleich. Die Zahl der Fahrgäste nahm auf der regionalen Bahnlinie zwischen Schruns und Bludenz im Jahr 2017 um 6,3 Prozent auf 1,44 Millionen Fahrgäste zu.

Das Streckennetz der Montafonerbahn von Schruns nach Bludenz beträgt insgesamt fast 13 Kilometer.

Anfangspunkt: Bahnhof Bludenz (558 m Seehöhe), Bahn-Kilometer: 0,000

Endpunkt: Bahnhof Schruns (681 m Seehöhe), Bahn-Kilometer: 12,874

Spurweite: Normalspur, 1.435 mm

Stromsystem: 15.000 V / 16,7 Hz AC wie ÖBB, SBB, DB AG (ab April 1972) - 800 V DC (bis April 1972)

Eisenbahnkreuzungen: 42

Über- und Unterführungen: 8

Eisenbahnbrücken (über 2 Meter Stützweite): 9

Aktueller Fahrplan Montafonerbahn

Weitere Informationen zum Unternehmen Montafonerbahn AG

Artikelaktionen

Kontakt

Stand Montafon
Montafonerstraße 21
6780 Schruns


T +43 5556 72132
F +43 5556 72132 9
info@stand-montafon.at

Amtsstunden

Mo - Fr:
8 bis 12 Uhr

Mo & Mi:
13 bis 17 Uhr

persönlicher Termin:
nach Vereinbarung