Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Kultur & Wissenschaft / Publikationen & Shop / Sonderbände zur Schriftenreihe / Die Montafonerin. Auf den Spuren weiblicher Lebenswirklichkeit vom 16.-21. Jhdt

Die Montafonerin. Auf den Spuren weiblicher Lebenswirklichkeit vom 16.-21. Jhdt

Sonderband 6 zur Montafoner Schriftenreihe. Titel ist vergriffen.

Buch Kurzinfo
Herausgeber: Heimatschutzverein Montafon
Autorin: Christina Arnold
Titel: Die Montafonerin
Untertitel: Sonderband 6 zur Montafoner Schriftenreihe
Erscheinungsjahr: 2008
Seiten: 216
ISBN: 978-3-902225-32-0
Preis: € 19,50

Das Buch ist vergriffen, Restexemplare sind nur noch über die Autorin erhältlich.

Die Montafonerin. Auf den Spuren weiblicher Lebenswirklichkeit vom 16. bis zum 21. Jahrhundert

Was kann der moderne Mensch von den Frauen und ihrer Geschichte in der kleinen geographischen Region des Montafons lernen? Diese Frage werden die Leserinnen und Leser individuell für sich beantworten, wenn sie sich von der Kraft, Leistung und Ausstrahlung der Montafonerinnen berühren lassen. Das Buch basiert auf historischen Fakten und zeichnet ein buntes Bild von Tradition, Brauchtum, sprachlichen Besonderheiten und gelebten Werten. Es öffnet die Augen für das Leben – das Leben der Frauen, wie sie es unter den zeitlichen und räumlichen Gegebenheiten meistern und aktiv gestalten. Wenn heute postuliert wird,  „Die Zukunft ist weiblich“, dann hat das zutiefst mit Lebens- und Überlebensstrategien zu tun, die Frauen im Laufe der Jahrhunderte entwickelt haben. Die Montafonerinnen geben ein anschauliches Beispiel.

Artikelaktionen

Instagram

Youtube

Kontakt
Montafoner Museen
Dr. Michael Kasper
Kirchplatz 15
A-6780 Schruns
T +43 5556 74723
Öffnungszeiten

Museen sind bis einschließlich 08. Februar für Besucher geschlossen.

Kontaktieren Sie uns per Mail oder telefonisch, wir kümmern uns um Ihre Anliegen.

Winter 2021

09. Februar bis 2. April (Karfreitag)
Di - Fr
15 bis 17 Uhr

Museum Frühmesshaus
Di & Do
15 bis 17 Uhr

Führungen nach Terminvereinbarung (sobald wir wieder Besucher empfangen dürfen)